Was geschah im August 2020...?

Seit nun schon über zehn Jahren bietet das Amani Orphans Home Mbigili hilfsbedürftigen Kindern ein sicheres Zuhause. Hier haben sie die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen frei nach ihren Neigungen zu entfalten, eine gewaltfreie Erziehung in familienähnliche Strukturen zu genießen und sich stets gut versorgt zu wissen. Damit all dies möglich wird, leisten unsere tansanischen Mitarbeiter*innen jeden Tag Großes! Sie sind es, die sich tagtäglich um die Kinder kümmern, ihnen Wärme, Trost und Halt spenden, aber auch Grenzen aufzeigen und ihnen als Vorbilder dienen. Für glückliche Kinder braucht es also vor allem eins: glückliche Mitarbeiter*innen!

Deshalb ist die Mitarbeiterzufriedenheit für uns von zentraler Bedeutung. Um diese zu erreichen, befinden wir uns im stetigen Dialog und bieten unseren Mitarbeiter*innen viele Optionen, sich weiterzubilden, Kritik zu äußern oder als Team zu wachsen. Im vergangenen Monat fand zum Beispiel ein Teambuilding Workshop statt.

 

 

Dieser diente den Mitarbeiter*innen als Plattform, ihre Meinung kundzutun und Herausforderungen der alltäglichen Arbeit zu reflektieren. Anschließend erarbeiteten sie gemeinsam geeignete Lösungsstrategien. Der Workshop wurde von allen Anwesenden gut angenommen und förderte ein besseres gegenseitiges Verständnis und damit den Zusammenhalt untereinander.

 

 

Wie vielerorts in Tansania haben auch wir im AOHM immer mal wieder Probleme mit Termiten, Kakerlaken und Mosquitos. Um die ungebetenen Besucher wieder aus dem Dorf zu komplementieren, haben wir die betroffenen Häuser ausgeräuchert. Dieses Vorgehen ist in gewissen Zeitabständen immer wieder vonnöten, um die Menschen zu schützen und größere Schäden in und an den Gebäuden durch Insekten und Schädlinge zu vermeiden.

 

Unserer Sozialarbeiterin, die vor allem im Bereich HBC tätig ist, hatte im letzten Monat allerhand zu tun. Im August wurden nämlich alle Secondary Schüler mit Schulmaterialien und Schuluniformen ausgestattet. Aufgrund der großen Anzahl von Secondary Schülern, die auf insgesamt sechs unterschiedlichen Internaten ihre mittlere Reife absolvieren, bedeutete dies eine Menge zusätzliche Arbeit. Aber diese hat sich gelohnt! Die Schüler waren sehr froh über die neuen Lernmaterialien und können nun gut gerüstet den Schulalltag antreten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist immer wieder eine große Herausforderung, das Spannungsfeld zwischen Hilfe und dem Schaffen von neuen Abhängigkeiten zu meistern. Deshalb findet vor der Aufnahme eines Kindes ins Kinderdorf oder in das Home Based Care Programm ein „Poverty Assessment“ statt, was nach standardisierten Maßstäben die Bedürftigkeit der jeweiligen Familien erfasst. Die Unterstützung der Kinder und gegebenenfalls deren Familien wird anschließend individuell an ihre momentane Situation angepasst. Um Abhängigkeitsverhältnisse zu vermeiden, erhalten sie also stets so viel Hilfe wie nötig, gleichzeitig aber auch so wenig wie möglich.

 

 

Damit wir auch weiterhin unser nachhaltiges Unterstützungsnetzwerk aufrechterhalten können, um Menschen aus prekären Lebenssituationen in die Selbstständigkeit zu begleiten, bleibt Ihr Beitrag von großer Bedeutung!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Asanteni!


Kinderdorf Mbigili, Tansania e.V.

Darlehnskasse Münster

IBAN DE19 4006 0265 0045 5494 00

BIC GENODEM1DKM

 

Volksbank an der Niers

IBAN: DE41 3206 1384 3330 3330 30

BIC: GENODED1GDL

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Mbigili auf Facebook
Spenden

Einfach per Bankeinzug, Kreditkarte oder Paypal mit Betterplace spenden:

Payback

Jetzt online Payback Punkte spenden und das Kinderdorf unterstützen: