Neujahrsgruß

Rheurdt, im Dezember 2021



Liebe Freundinnen und Freunde des Kinderdorfs Mbigili in Tansania!


Was wären wir als Verein und das Kinderdorf ohne Sie?

Ja, wir sehen Ihr persönliches Interesse, Ihr Engagement und Ihre Spenden für die Kinder, Jugendlichen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Mbigili auch in diesem Jahr.


Eine Spende ist für mich…

…materialisierte Lebensleistung,

die Demut, Respekt und gesehen werden verdient, von der kleinsten bis zur größten.

Gabriele Maler


Treffender kann man es nicht ausdrücken. Und so danken wir Ihnen herzlich für alles, was Sie zum Wohle der Kinder und Jugendlichen beigetragen haben!


Trotz Corona haben wir 2021 vieles geschafft.


Barbara Grischkat und Uli Bauer besuchten das Kinderdorf in diesem Jahr zweimal für mehrere Monate. Sie berichten:


Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war die Freude groß, sich bei dem ersten Besuch nach so langer Zeit gesund wieder zusehen. Niemand hatte sich mit Corona infiziert!

Aber das größte Highlight waren die Kinder. Der Entwicklungsfortschritt war beeindruckend und hat uns wieder bestätigt, wie wichtig die gute Schulbildung ist. Schon unsere Vorschulkinder waren stolz darauf, uns mit ihren Englischkenntnissen zu beeindrucken. Dies animierte die Kinder, unsere unzureichenden Swahili Kenntnisse mit viel Ausdauer zu verbessern.

Die gemeinsamen Unterrichtsstunden machten uns allen viel Spaß. Umso wichtiger war es für uns, von den Kindern direkt zu erfahren wie ihr Schulalltag sich gestaltet, welche Wünsche sie haben und wie sie sich ihre Zukunft vorstellen.


Des Weiteren fand eine enge Zusammenarbeit mit dem tansanischen Management statt, um gemeinsame Ziele und Wege zu erarbeiten. Fokus der Zusammenarbeit war die positive Weiterentwicklung des Kinderdorfes.


Einige wichtige Eckpunkte aus diesem Jahr: 15 Kinder haben erfolgreich die Grundschule abgeschlossen und 10 Kinder haben erfolgreich die weiterführende Schule abgeschlossen.

11 Jugendliche haben erfolgreich ihre Berufsausbildung beendet und ein Start Up Paket für die ersten Schritte in die berufliche Selbstständigkeit erhalten. (Kinder aus dem Kinderdorf und dem Home-Based-Care-Programm)




Das Kinderdorf ist baulich in einem ordentlichen Zustand. Das Eingangstor zum abgezäunten Gelände musste nach 13 Jahren ersetzt werden. Ebenso wurden zwei Dächer komplett erneuert, zwei weitere werden nach der Regenzeit saniert.“



Ende November 2021 besuchte Christoph Lettgen, Sohn der Gründerin Ursula Lettgen, das Kinderdorf Mbigili in Tansania. Seine Eindrücke schildert er hier:


„Meine Erkenntnis: Wenn die „sichtbare“ Erinnerung an meine verstorbene Mutter hier im Alltag in Deutschland auch verblasst sein mag, so lebendig ist sie in Mbigili. Unsere Mutter hatte entschieden, dorthin zu gehen, und dort ist sie noch heute.


Ich war zutiefst berührt von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, denen ich auf Augenhöhe begegne und von einer Institution, die über 15 Jahre nach dem ersten Spatenstich so stabil und unerschütterlich betrieben wird.


Ich danke allen von Herzen, die sich mit Spenden und nicht enden wollender aktiver Mitarbeit um dieses Projekt bemühen.“


Dank Ihrer zuverlässigen und kontinuierlichen Unterstützung konnten auf Anfrage des Social Welfare

vier bedürftige Kinder in ein behütetes Zuhause im Kinderdorf aufgenommen werden.


Dies alles lässt uns zuversichtlich ins nächste Jahr blicken.


Wir wünschen Ihnen ein friedliches und gesundes Neues Jahr 2022!


Barbara Gockel-Wronski und Aggi Bissels



Bitte denken Sie auch weiterhin an die Kinder im Kinderdorf Mbigili und unterstützen Sie sie mit uns auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben!


Kinderdorf Mbigili, Tansania e.V.

Darlehnskasse Münster IBAN DE19 4006 0265 0045 5494 00 BIC: GENODEM1DKM

Volksbank an der Niers IBAN DE41 3206 1384 3330 3330 30 BIC: GENODED1GDL

Weitere Beiträge
Mbigili auf Facebook
Spenden

Einfach per Bankeinzug, Kreditkarte oder Paypal mit Betterplace spenden:

Payback

Jetzt online Payback Punkte spenden und das Kinderdorf unterstützen: