Was geschah im Dezember?

Der Dezember hat das ganze Kinderdorf auf Trab gehalten.

Während Weihnachten schon sehnsüchtig erwartet wurde, konnten mit dem Öffnen des 6. Adventskalendertürchens auch endlich die großen Ferien eingeläutet werden. Das gilt natürlich auch für die Schüler der weiterführenden Schulen, die von den Kleineren schon sehnsüchtig erwartet wurden.

Auf einem kleinen Weihnachtsmarkt haben wir Farmprodukte verkauft und konnten unsere Adresse an verschiedene Interessenten weitergeben.

​In den ersten Ferientagen genossen alle die freie Zeit. Am 10. Dezember begann dann der jährliche Musikworkshop. Da der Musikworkshop nun schon seit 7 Jahren stattfindet, wissen die Kinder, was sie erwartet und dementsprechend groß ist die Vorfreude. Durchgeführt wird der Workshop schon seit Beginn von „Kaka Hassan“.


Neben etwas theoretischem Wissen werden den Kindern vor allem traditionelle Lieder und Tänze nähergebracht, aber die Kinder hatten auch die Möglichkeit sich an Instrumenten wie am Klavier oder an der Gitarre auszuprobieren. Das Tanzen lernen erfordert aber auch noch ganz andere Fähigkeiten wie Konzentration und auch die Herausforderung als Gruppe zu funktionieren, muss gemeistert werden. Wenn am Anfang dann auch mal zwei Tänzer gegeneinander gelaufen sind, oder die Gruppe sich nicht einig war, in welche Richtung es jetzt weiter geht, war am Ende die Kommunikation und die Zusammenarbeit in der Gruppe erstaunlich.
Im Verlauf des Workshops war zu sehen, wie die Kinder richtiggehend aufgetaut sind und wirklich jeder mal das Tanzbein geschwungen hat. Während unsere Kleinsten einen kurzen Tanz einstudiert haben, hat sich auch die ein oder andere Mama dazu hinreißen lassen, die Großen sängerisch und tänzerisch zu unterstützen.


Auch wenn es nicht immer einfach ist, eine so große Gruppe zu unterrichten, hat Hassan es mit viel Geduld und auch einigen außergewöhnlichen Übungen wieder geschafft, die Kinder restlos zu begeistern und auch dieses Jahr war der Workshop wieder für alle Beteiligten ein Highlight.
Dafür bedanken wir uns ganz herzlich!

Zum Ende des Workshops gab es dann bei einer Feier die Möglichkeit das Gelernte vorzuführen und da der Weihnachtsmann, „Baba Krismasi“, wohl erfahren hat, dass viele der Kinder schon vor Weihnachten aufbrechen um ihre Verwandten zu besuchen, hat er sich entschieden schon früher ins Kinderdorf zu kommen. Dieser Besuch wurde natürlich mit leuchtenden Kinderaugen erwartet und nachdem sich Baba Krismasi davon überzeugt hatte, was die Kinder gelernt haben, hatte er dann auch für jeden ein Geschenk dabei.

Ein weiteres Weihnachtsgeschenk war ein gemeinsamer Ausflug mit allen Kindern und Mamas, finanziert durch „Glücksmomente“. Dabei ging es zur River Side, einem sehr schön gelegenen Gelände an einem Fluss, das viele Möglichkeiten zum Spielen und Toben bietet. Obwohl der Start in den Tag etwas nass war, hatten wir später noch Glück mit dem Wetter und alle haben die spannende Busfahrt, das leckere Essen und die schöne gemeinsame Zeit genossen. Dieser Tag war gleichzeitig auch ein gemeinsamer Jahresabschluss. Danach ging es nämlich für die meisten Kinder daran, ihre Sachen zu packen um sich für einen Besuch bei ihren Verwandten vorzubereiten. Doch die Freude der Kinder über ihre „Likiso“ ist wie jedes Jahr groß.

Der Beginn der Regenzeit im Dezember bedeutet Farmarbeit. Hier sind alle gefragt. Farmarbeiter, Mamas und auch einige der Kinder arbeiten gemeinsam um die Saat auszubringen. Auf den Feldern wurde Mais gesät. Möglichst so viel, dass die Jahresernte für das Essen der Kinder und Angestellten im Kinderdorf ausreicht und kaum noch Mais zugekauft werden muss. Und auch für die nächste Zeit sind noch weitere Saaten wie beispielsweise Bohnen geplant.

Auch an die Kinder und Erwachsenen der Familien im Home Based Care Programm wurde zu Weihnachten gedacht. Es wurden Extraportionen von Reis, Bohnen, Öl und Kleidung gebracht. Das Pilot-Projekt, das den Familien ein kleines Einkommen aus der Hühnerhaltung ermöglichen soll, wird nach wie vor gut und mit großer Motivation umgesetzt.

 

Im Namen ALLER Kinder und Mitarbeiter

des Amani Orphans Home Mbigili

bedanken wir uns für Ihre Unterstützung und Ihre Weihnachtsgrüße,

wünschen Ihnen ein Glückliches Neues Jahr

und grüßen herzlich aus Mbigili

 

Asanteni!

 

Kinderdorf Mbigili, Tansania e.V.

Darlehnskasse Münster

IBAN DE19 4006 0265 0045 5494 00

BIC GENODEM1DKM

 

Volksbank an der Niers

IBAN: DE41 3206 1384 3330 3330 30

BIC: GENODED1GDL

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Mbigili auf Facebook
Spenden

Einfach per Bankeinzug, Kreditkarte oder Paypal mit Betterplace spenden:

Payback

Jetzt online Payback Punkte spenden und das Kinderdorf unterstützen: