Was geschah im November ?

Was geschah im November 2018?

 

Anfang Dezember wird das Schuljahr zu Ende gehen und der momentane „Endspurt“ beansprucht noch einmal viel Kraft.

Um nicht nur an das Lernen zu denken, begann der November mit einem gemeinsamen, lang ersehnten Ausflug zum nahegelegenen „See“. Dieser ist momentan allerdings ausgetrocknet, da die Regenzeit noch auf sich warten lässt.

 

 

 

 

Während die einen noch lernen müssen, wurden für die anderen schon die Ferien eingeläutet und nach und nach trudeln die älteren Schüler, die weiterführende Schulen besuchen, im Kinderdorf ein. Das große Wiedersehen war wie immer sehr schön. Alle hören begeistert den spannenden Geschichten aus den weiterführenden Schulen zu und gerade die Jüngeren genießen es, die „Großen“ auch bei schulischen Belangen, um Rat fragen zu können.

Drei der älteren Schüler*innen haben dieses Jahr ihre Schullaufbahn abgeschlossen. Sie haben in den letzten Wochen ihre Abschlussprüfungen geschrieben und konnten dann den Abschluss der Form 4 der weiterführenden Schule feiern. Für diese drei jungen Erwachsenen beginnt jetzt ein neuer und spannender Lebensabschnitt, für den sie nun gemeinsam mit dem Children Department ihre Pläne schmieden.

Die jüngsten Kinder genießen die wöchentlichen Montessori-Stunden: Nachdem Mama Nicki als erste Hausmutter im letzten Jahr ihre durch Spenden finanzierte Montessori-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat und auch die durch Spenden finanzierten besonderen Materialien im Kinderdorf eingetroffen sind, haben ihre Montessori-Stunden ihren festen Platz im Kinderdorfalltag. Durch die positive Rückmeldung von Mama Nicki und die sichtliche Begeisterung der Kinder ist geplant, auch im nächsten Jahr eine weitere Hausmutter des Kinderdorfes an einer einjährigen Fortbildung in Montessori-Pädagogik teilnehmen zu lassen.

 

 

Dass mit dem nahenden Dezember auch Weihnachten immer näher rückt, ist auch schon zu spüren. Durch „Glücksmomente“ (= Spendenzweck auf dem Überweisungsträger. Davon können Ausflüge, Aktionen oder Spielzeug oder Spielgeräte für alle Kinder anstatt Geschenke für einzelne, wenige Kinder angeschafft werden) ermöglicht, basteln die Kinder gerade an ihren eigenen Adventskalendern. Auch wenn sich das Nähen, Schneiden und Malen nicht immer als einfach erweist, sind alle mit Begeisterung dabei.

Ebenfalls durch „Glücksmomente“, wurde das Baumhaus diesen Monat wieder regenfest gemacht. Nachdem das alte Dach stärkeren Regenfällen nicht mehr standhalten konnte, wurde es durch ein neues ersetzt, um das Holz vor der Nässe zu schützen und das bei den Kindern beliebte Baumhaus möglichst lange zu erhalten.

 

 

Im Namen ALLER Kinder und Mitarbeiter

des Amani Orphans Home Mbigili

bedanken wir uns für Ihre Unterstützung,

wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit

und grüßen herzlich aus Mbigili

 

Asanteni!

 

Kinderdorf Mbigili, Tansania e.V.

Darlehnskasse Münster

IBAN DE19 4006 0265 0045 5494 00

BIC GENODEM1DKM

Volksbank an der Niers

IBAN: DE41 3206 1384 3330 3330 30

BIC: GENODED1GDL

 

 

 

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Mbigili auf Facebook
Spenden

Einfach per Bankeinzug, Kreditkarte oder Paypal mit Betterplace spenden:

Payback

Jetzt online Payback Punkte spenden und das Kinderdorf unterstützen: