Was geschah im September...

Was geschah im September 2017?

Der September war alles andere als ein ruhiger Monat, er begannt mit lauten Trommeln, vielen schiefen und später harmonischen Gitarren und Klavierakkorden, energiegeladenen Gesängen und vielen neuen Tanzschritten. Warum?

Hassan war da! Hassan Mahenge, ein Musiklehrer aus Sansibar wurde vorfreudig von Groß und Klein erwartet und hat 10 Tage lang einen Musik- und Tanzworkshop für die Kinder gegeben und somit das Kinderdorf mit Musik aber auch mit viel Freunde, Motivation und Lachen erfüllt.

 

 

 

Er erzählt:

„Ich bin sehr dankbar nach drei Jahren wieder hier zu sein, die Kinder unterrichten und die Veränderungen und Erfolge beobachten zu können. Meiner Meinung nach, bringt Musik und Tanz nicht nur Spaß, sondern hat gerade auf die Kinder im Amani Orphans Home Mbigili noch ganz viele andere Wirkungen. Das gemeinsame Lernen schweißt die Kinder zusammen, kleine Erfolge stärken ihr Selbstbewusstsein und die Musik gibt ihnen die Möglichkeit ihre Gedanken und Gefühle in einer ganz eigenen Sprache zum Ausdruck zu bringen und zu verarbeiten.

Wenn ein Kind, welches vor 4 Jahren beim Musikunterricht noch still am Rand stand und nun plötzlich als Erster in die Mitte springt und zum Rhythmus der Trommeln völlig ausgelassen tanzt, bestätigt das meine Arbeit und macht mich persönlich sehr glücklich. Die Zeit und Erlebnisse mit den Kindern werden mich weiter begleiten und ich hoffe sehr darauf bald wiederzukommen!“

 

Pünktlich zum Musikworkshop gab es für die Kinder der Grundschule und für die meisten SecondaryschülerInnen 2 Wochen Ferien. Somit waren auch die Großen im Dorf, sahen ihre Freunde wieder, welche sie in der Schulzeit nicht so oft sehen, hatten sich viel zu erzählen und konnten am musikalischen Treiben teilnehmen.

 

 

Kurz nachdem die Ferien vorbei, der Musiklehrer abgereist und ein wenig Alltag ins Kinderdorf einkehrte, gab es ein weiteres freudiges Willkommensfest mit all den neuen Tänzen und Liedern die direkt vor Publikum erprobt werden konnten.

Wir hatten Besuch von Charity at, einem Verein, der uns seit Jahren unterstützt und jedes Jahr ein großes Spendendinner für das Kinderdorf veranstaltet. Die Besucher wurden freudig erwartet und gebührend willkommen geheißen. Vielen Dank für eure Unterstützung und die schönen Momente, die ihr den Kindern beschert habt!

​Ein großes Fest gab es Ende des Monats. Simon, der offiziell als Fahrer im Kinderdorf beschäftigt ist, tatsächlich aber auch derjenige ist, der viele Baustellen sieht, behebt und ständig gute Laune versprüht, hat geheiratet. Simon ist seit Beginn an fester Bestandteil des Kinderdorfs, als Waisenkind bei Amani aufgewachsen,  hat er  seine Ausbildung zum Mechaniker absolviert und ist für jedes Kind und jeden Mitarbeitenden im Kinderdorf nicht mehr wegzudenken.

 

Wir gratulieren Simon und seiner Frau von ganzem Herzen und wünschen der ganzen Familie, alles erdenklich Gute!

 Danke, dass du bei uns bist!

 

In den Ferien fanden die großen Abschlussprüfungen für die Schüler und Schülerinnen der 7. Klasse statt. Bei den Abschlussfeiern der jeweiligen Schulen wurden die Kinder für ihre teilweise überragenden Schulleistungen ausgezeichnet. Sie bereiten sich nun für die Aufnahmegespräche an den weiterführenden Schulen vor. Dank Ihrer Unterstützung haben die Kinder die Möglichkeit auf Schulen zu gehen, die sie ihren Interessen und Talenten entsprechend fördern und fordern.

 

 

All dies wäre ohne Ihre Unterstützung nicht möglich!

 

Im Namen ALLER Kinder und

des gesamten Teams des Amani Orphans Home Mbigili

bedanken wir uns vielmals für Ihre Unterstützung und grüßen

herzlich aus Mbigili. Asanteni!

 

 

Kinderdorf Mbigili, Tansania e.V.

Volksbank an der Niers

IBAN: DE41 3206 1384 3330 3330 30

BIC: GENODED1GDL

 

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Mbigili auf Facebook
Spenden

Einfach per Bankeinzug, Kreditkarte oder Paypal mit Betterplace spenden:

Payback

Jetzt online Payback Punkte spenden und das Kinderdorf unterstützen: