Was geschah im Januar...?

Die Regenzeit ließ auf sich warten, im Januar sollten schon alle Felder bestellt sein. Der Regen im Dezember hatte nicht viel gebracht. Am 8.1. fielen dann die ersehnten ersten Tropfen.

 

(Bild: Regenwolken über der Versammlungshalle im Kinderdorf)

 

Mit dem Einsetzen des Regens hat auch die Schule und der Kindergarten wieder begonnen. Endlich haben unsere Kleinsten auch ihre Kindergartenkleidung bekommen. Sie sind super stolz darauf und sehen ganz reizend darin aus.

 

(Bild: Kindergartenkinder)

 

Die eine Vorschul-Gruppe betreut Veronika, unsere ausgebildete Kindergärtnerin, in der anderen Gruppe ist unsere Freiwillige Greta. Moses hat sich so gut entwickelt, dass er in die Vorschulgruppe gewechselt hat. Und unsere Harriet wurde ein Jahr früher eingeschult. Endlich kann Savio bei der morgendlichen Singrunde den Ton angeben und die Kleinen erziehen. Consolata und Isaja  können den ersten Buchstaben a schreiben und von 1 bis 50 zählen, aber da muss Savia mitsprechen.

 

Zeitgleich sind wir Freiwilligen vom Zwischenseminar auf Sansibar zurück-gekommen

 

(Bild: Letzter Sonnenaufgang am Meer vor der Rückkehr nach Mbigili)

 

 

Laura ist mit Allen sofort die „Schultour“ gefahren. 50 HBC-Schüler betreuen wir in weiterführenden Schulen. Hier wird kontrolliert, ob die unterstützten Schüler auch die Schule besuchen und jetzt zu Beginn des Schuljahres werden die Schul- und Internatsgebühren direkt an die Schule ausgezahlt.

In der letzten Januarwoche trafen Marlies Hoesemans und Lambert Holtappels ein.

Die beiden begleiteten Allen und Laura dann nach Mangalali, ein Dorf, in dem fast nur HIV-infizierte Familien leben. Die besonderen Notfälle erhalten Öl, Seife und Zucker. Das macht das Leben etwas leichter. Allen und Laura werden immer schon erwartet. Die unterstützten Dorfbewohner sind sehr dankbar für diese Hilfe. Marlies und Lambert konnten dies erfahren und sich selbst vergewissern, dass die Sachspenden auch an der richtigen Stelle ankommen.

(Bild: Allen überreicht Seife)

 

Dies alles ist nur durch Ihre großzügigen Spenden möglich! Vielen Dank!

 

Es grüßen

die Kinder und die Angestellten, sowie

die Freiwilligen Laura, Andreas und Greta

Kinderdorf Mbigili, Tansania e.V.
Volksbank an der Niers
IBAN: DE41 3206 1384 3330 3330 30
BIC: GENODED1GDL

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Mbigili auf Facebook
Spenden

Einfach per Bankeinzug, Kreditkarte oder Paypal mit Betterplace spenden:

Payback

Jetzt online Payback Punkte spenden und das Kinderdorf unterstützen: